Shopify – Funktionen, Vor- und Nachteile

von 14.06.2020E-Commerce / Onlineshop

Was ist Shopify?

Shopify ist eine E-Commerce-Plattform, die so einfach einzurichten ist, dass Sie noch heute einen Online-Shop eröffnen können. Dazu müssen Sie nur ein Design auswählen, Informationen anpassen, Produkte hinzufügen, Zahlungsoptionen angeben und dann können Sie mit Ihrem Shop sofort live gehen.

Für Unternehmer die in den Onlinehandel einsteigen möchten aber nicht viel Erfahrung haben, ist Shopify ideal. Die Kosten für den Einstieg sind minimal – Sie können die Plattform vorher kostenlos testen, bevor Sie eine monatliche Gebühr zahlen. Bei Shopify handelt es sich um eine Cloud-basierte SaaS-Lösung (Software-as-a-Service), die Hosting, Templates, Marketing-Werkzeuge und die Integration in Zahlungsgateways in einem Paket bietet. Sie können sogar Ihre Domain über Shopify kaufen, wenn Sie noch keine haben.

Die Plattform bietet Kundensupport, der rund um die Uhr per Telefon und E-Mail verfügbar ist. Shopify bietet auch eine umfangreiche Datenbank, um selbst Antworten zu finden.

Einer der größten Vorteile von Shopify ist die einfache Bedienung. Auch wenn Sie ein Anfänger sind, können Sie mit Shopify einen Onlineshop einrichten. Es ist einfacher als Sie denken und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch.

1. Wie viel kostet Shopify?

Sie können Shopify für einen ausgewählten Zeitraum kostenlos testen. Dazu müssen Sie nicht einmal Ihre Kreditkarteninformationen eingeben. Erstellen Sie einen Shop, passen Sie es an, laden Sie Produkte hoch und probieren Sie die Plattform aus.

Monatliche Gebühren

Wenn Shopify für Ihr Unternehmen geeignet ist, beginnt ein Basic Shopify-Konto bei umgerechnet knapp 26€ pro Monat. Wenn Ihr Unternehmen wächst, können Sie Services hinzufügen und die Transaktionskosten senken, indem Sie Ihren Serviceplan auf ein Shopify-Konto für umgerechnet c.a 70€ pro Monat oder ein Advanced Shopify-Konto für knapp 265€ pro Monat erhöhen.

Die Shopify Preise werden in USD berechnet und sind deshalb abhängig vom aktuellen Wechselkurs.

Wenn einer dieser monatlichen Pläne für Ihr Unternehmen nicht geeignet ist, z.B. weil Sie ein größeres Unternehmen betreiben oder über soziale Medien verkaufen möchten, stehen Ihnen auch andere Pläne zur Verfügung: ShopifyPlus für ~1800€ im Monat und Shopify Lite für ~8€ im Monat.

Transaktionsgebühren

Zusätzlich zu den monatlichen Kosten fallen pro Transaktion (also pro Verkauf) unterschiedliche Kreditkartengebühren an. Bei einem Basiskonto von 26€ pro Monat beträgt Ihre Online-Kreditkartengebühr pro Transaktion beispielsweise 2,9% + 30 Cent.

Shopify berechnet eine zusätzliche Gebühr, wenn Sie nicht Shopify Payments verwenden. Die zusätzlichen Kosten sind:

  • 2,0% für Basic Shopify
  • 1,0% für Shopify
  • 0,50% für Advanced Shopify

Wenn Sie Shopify Payments verwenden, wird diese zusätzliche Gebühr jedoch nicht erhoben.

Nehmen Sie sich bei der Preisgestaltung Ihrer Produkte die Zeit, alle Gebühren zu verstehen und sie in den Preisen Ihrer Produkte zu berücksichtigen.

2. Welche Funktionen hat Shopify?

Neben der Benutzerfreundlichen Bedienung, bietet Shopify eine Vielzahl von Tools, mit denen Sie Ihren Online-Shop anpassen, sich mit Kunden verbinden, Marketing betreiben und Daten analysieren können.

Nachdem Sie Ihren Onlineshop mithilfe des Website-Baukastensystems eingerichtet und angepasst haben, ist es an der Zeit sich tiefer mit den einzelnen Funktionen von Shopify zu befassen.

Sichere Zahlungen

Sie können Zahlungen auf verschiedene Arten akzeptieren, indem Sie das eigene Gateway von Shopify, also Shopify Payments kostenlos nutzen oder eines der 100 Zahlungsgateways von Drittanbietern wie Paypal und co. gegen eine zusätzliche Gebühr verwenden. Die Sicherheit der Zahlungen wird mit einem kostenlosen SSL-Zertifikat (dieselbe Technologie, die Ihre Bank verwendet) garantiert.

Automatische Bestellfunktionen

Ihr Warenkorb berechnet automatisch Steuern und Versandkosten und Sie haben die Möglichkeit, einen gewünschten Pauschalpreis oder kostenlosen Versand einzurichten.

Marketing

  • Zugriff auf Kundenanalysen:
    Identifizieren Sie Ihren idealen Kunden und gruppieren Sie ihn mithilfe von Shopify-Tools nach Kategorien für gezielte Marketingkampagnen.
  • Wiederherstellen abgebrochener Checkouts:
    Wenn sich ein Kunde mit einem vollen Warenkorb Ihre Webseite an der Kasse verlässt, können Sie eine Erinnerungs-E-Mail senden, um ihn zu den Artikeln zurückzulocken, die er fast gekauft hat. Laut einer Untersuchung von Moosend werden 69% aller Einkaufswagen aufgegeben aber die Conversion-Rate (Kaufrate) für eine Folge-E-Mail beträgt 10,7%.
  • Automatisierte E-Mail-Vorlagen:
    Passen Sie automatisierte E-Mails an, um Bestellungen zu überprüfen, Kunden über den Versand zu informieren, Rabatte anzukündigen oder neue Produkte einzuführen. Ordnen Sie Ihre Mailing-Listen und senden Sie Sonderangebote an Zielgruppen.
  • Social Media-Integration:
    Fügen Sie Ihrem Shop Social Media-Kanäle hinzu oder verkaufen Sie direkt über Instagram, Facebook und mehr.
  • Bloggen:
    Content Marketing ist eine effektive Strategie und kann Ihr Geschäft von Mitbewerbern abheben. Shopify verfügt über eine integrierte Blog-Funktion, mit der Sie Kunden auf Ihren Shop aufmerksam machen können.

Produkte

Das Lagern, Verpacken und Versenden von Produkten ist kostspielig und zeitaufwändig. Es gibt einfachere Möglichkeiten Waren zu liefern. Shopify bietet einige wirklich interessante Optionen.

  • Dropshipping:
    Shopify ist in Oberlo integriert. Oberlo ist ein Online-Marktplatz auf dem Sie Produkte aus aller Welt finden können. Sie vermarkten und verkaufen Produkte, und der Dropshipper kümmert sich um die Lieferung. Mehr infos zu diesem Geschäftsmodell finden Sie hier.
  • Shopify-Fulfillment-Services:
    Nutzen Sie bestehende Fulfillment-Vereinbarungen und nutzen Sie Services wie Amazon, eBay oder Rakuten. Sie kümmern sich nur darum, dass Ihr Inventar an die Fulfillment-Zentren geliefert wird. Daraufhin lagern sie Ihre Produkte dort und veranlassen den Versand mit Ihren eigenen Versandetikett.

3. Mögliche Nachteile von Shopify

Shopify hat zwar mehr Vor- als Nachteile, es sind aber ein paar Dinge zu beachten bevor Sie sich anmelden.

Add-Ons können teuer werden

Während Shopify fast alles bietet, was ein kleines Unternehmen in einem Online-Shop braucht, müssen Sie möglicherweise Dienste oder Apps von Drittanbietern hinzufügen, die die Kosten erhöhen. Zwar sind die einzelnen Add-Ons nicht sonderich teuer, jedoch können sich die Kosten sehr schnell summieren.

Mangelnde Kontrolle

Sie können Ihren Onlineshop auf verschiedene Arten anpassen. Abhängig von dem Plan, für den Sie sich anmelden, kann es jedoch zu Einschränkungen in Bereichen wie der Kasse und SEO kommen.

Unflexibel

Der Umzug eines Onlineshops von Shopify auf eine andere Plattform ist komplex und zeitaufwändig. Sie sollten sich sicher sein und alle Nachteile abwägen, bevor Sie sich dafür entscheiden Ihre Zeit und Ihr Geld in den aufbau eines Shopify-Shops zu investieren.

Fazit 

Shopify ist eine beliebte E-Commerce-Lösung und im vergleich zu anderen Onlineshop-Plattformen für kleine Unternehmen möglicherweise am einfachsten einzurichten und zu verwenden. Wie bei den meisten Komplettpaket-Lösungen gibt es einige Nachteile und Probleme. Für Unternehmen mit wenig Erfahrung kann Shopify genau das richtige sein, wenn Sie ohne Programmierkenntnisse selbst einen Onlineshop einrichten und verwalten möchten.

Kategorien

Was ist White Label Dropshipping und lohnt es sich in 2022?

Was ist White Label Dropshipping und lohnt es sich in 2022?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping in der Schweiz – Anleitung, Lieferanten und FAQDie 20 besten White Label Produkte & Produktrecherche TippsDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Dieser Beitrag ist ein vollständiger...

Dropshipping Erfahrungsberichte von erfolgreichen Shops

Dropshipping Erfahrungsberichte von erfolgreichen Shops

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 67 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie meisten Dropshipping Anfänger sind emotional. Sie sind...

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping auf Amazon - Schritt für Schritt AnleitungDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping kann eine großartige Möglichkeit...

Dropshipping auf Amazon – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Amazon – Schritt für Schritt Anleitung

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileWas ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt AnleitungDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingMöchten Sie Produkte auf Amazon verkaufen, haben aber...

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Dropshipping auf Instagram einfach erklärt – In 5 SchrittenWenn du auf der Suche nach einer...

Dropshipping Kosten – Wie viel Geld brauchst du wirklich?

Dropshipping Kosten – Wie viel Geld brauchst du wirklich?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping ohne Startkapital in 2022 - ist das möglich?Dropshipping auf Amazon - Tipps für HändlerLohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDu hast Interesse an Dropshipping und fragst dich, wie viel es...