Was ist White Label Dropshipping und lohnt es sich in 2022?

von 3.05.2022Dropshipping

Dieser Beitrag ist ein vollständiger Leitfaden zu einer der häufigsten Fragen, die sich angehende Dropshipper stellen: Was genau ist eigentlich White Label Dropshipping und wie funktioniert es?

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über White Label Dropshipping wissen musst, wie du deine Dropshipping Produkte mit deinem eigenen Logo versehen kannst und vieles mehr.

Nachdem du diesen Beitrag gelesen hast, wirst du in der Lage sein durch diese neuen Methoden des Dropshippings, enorme Geschäftsmöglichkeiten für dich zu erschließen.

Was bedeutet White Label im Onlinehandel?

White Label, (auf deutsch übersetzt “weißes Etikett” oder “weiße Beschriftung”) bedeutet, generischen Produkten eine einzigartige Identität zu geben. Die Produkte eines dritten, werden von deinem Unternehmen, unter deinem eigenen Firmennamen als besondere Produkte verkauft, obwohl sie von anderen Unternehmen hergestellt werden. Der Unterschied zum herkömmlichen Dropshipping ist dabei, dass du in der Regel die Produkte mit den jeweiligen Herstellermarken verkaufst und dein eigenes Logo auf den Artikeln nicht zu sehen ist. Als Dropshipper bist du normalerweise lediglich der Shop, den Menschen nutzen um Produkte von dritten zu erwerben.

Clevere Geschäftsleute entscheiden sich wann immer möglich für die Option des White Labeling, um ihren Produkten ein Alleinstellungsmerkmal zu geben und dadurch mehr Umsatz zu generieren. Diese Methode der Alleinstellung des Produkts durch den eigenen Firmennamen wird schon seit sehr langer Zeit praktiziert. White Labeling ist völlig legal und wird deshalb auch außerhalb des Onlinehandels von fast allen großen Unternehmen auf der Welt genutzt.

Wenn du in den Geschäften in deiner Nähe einkaufst, wirst du feststellen, dass einige Produkte genau gleich aussehen, aber unter verschiedenen Markennamen und zu unterschiedlichen Preisen verkauft werden. Diese Produkte werden höchstwahrscheinlich von demselben Hersteller produziert und lediglich von den Einzelhändlern unter ihrem eigenen Markennamen verkauft.

Das Rebranding eines Artikels ist ein weit verbreiteter Begriff im Onlinehandel. Das Rebranding eines Artikels fällt auch unter den Begriff White Labeling und bedeutet im Grunde dasselbe.

Im obigen Foto sieht man rechts einen “original” Lackstift von Chrysler, während links das generische Produkt zu sehen ist. Schaut man sich die beiden Produkte an, ist abgesehen von dem Etikett kein Unterschied zwischen den beiden Produkten zu sehen. Das ist auch kein Wunder, denn es ist ein und dasselbe Produkt, von dem gleichen Hersteller. Durch das Aufbringen des Etiketts mit dem Chrysler Firmennamen, kann das Automobilunternehmen mehr Geld für das Produkt verlangen, als mit den unbekannten Firmennamen und Logos.

So entstand der Bedarf, generische Produkte mit dem eigenen Markennamen zu versehen. Dieses Vorgehen nennen wir White Labeling eines Produkts. Der Hersteller oder Dropshipping Lieferant bietet dir Produkte mit einem “weißen Etikett”, auf welches du deinen eigenen Firmennamen und Logo anbringen kannst.

Mit White Label Dropshipping kannst du eine eigene Marke aufbauen, wodurch du dein Unternehmen von der Konkurrenz abhebst und langfristig etablierst. Die Menschen werden bei dir mit der Annahme bestellen, dass eine echte Marke hinter deinem Shop und deinen Produkten steht. Deine Produkte werden also nicht mehr sofort mit denen von anderen Shops verglichen, da der Kunde davon ausgeht, dass sie in dieser Form nur bei dir erhältlich sind.

Welche Arten von Dropshipping gibt es?

Das White Labeling von Produkten wird nicht nur im Onlinehandel oder Dropshipping angewendet. Es ist überall zu finden, allerdings wird die Idee des White Labeling im Onlinehandel effizienter genutzt.

Um das Konzept des White Label Dropshipping zu verstehen, musst du die drei gängigen Dropshipping-Arten kennen.

Dropshipping lässt sich grob in die folgenden drei Kategorien unterteilen:

1. Reguläres Dropshipping

Dies ist die am weitesten verbreitete Form des Dropshipping. Bei dieser Methode erhält ein Dropshipper eine Bestellung für ein Produkt in seinem Onlineshop und gibt die Bestellung einfach an seinen Dropshipping Lieferanten weiter, wobei er dabei keine oder nur wenige eigene Angaben macht.

Um die Unterschiede zwischen den Dropshipping-Arten zu verdeutlichen, spielen wir den Ablauf mal mit einem echten Produkt durch: einer Kerze, die im fiktiven Dropshipping Shop “Lisas Shop” verkauft wird.

Beim regulären Dropshipping, importiert der Dropshipper einfach die Bilder und Beschreibung einer Kerze aus dem Katalog des Lieferanten in seinen Onlineshop. Sobald er eine Bestellung erhält, gibt er den Auftrag weiter an seinen Lieferanten, der dann im Namen von “Lisas Shop”, die Kerze an den Kunden versendet.

Der Dropshipper darf dem Lieferanten der Kerze keine besonderen Anweisungen für die Art der Verpackung oder dem Versand geben.

2. White Label Dropshipping

Beim White Label Dropshipping sind der Dropshipper und der Hersteller oder Lieferant enger miteinander verbunden. Der Dropshipper und der Lieferant treffen vor der Zusammenarbeit alle oder einige der folgenden Vereinbarungen:

  • Der Lieferant stimmt zu, dass die Produkte, die in deinem Namen verschickt werden, für das Dropshipping bestimmt sind.
  • Der Lieferant wird dem Paket niemals die ursprünglichen Einzel- oder Großhandelspreise der Produkte beilegen.
  • Der Lieferant befolgt beim Versand der Produkte die von dir übermittelten besonderen Anweisungen.
  • Der Lieferant verpflichtet sich dazu, deinen Markennamen oder deinen individuellen Produktnamen auf dem Produkt und der Verpackung anzubringen.

In diesem Fall könnte die generische Kerze aus dem obigen Beispiel vom Dropshipper als “Frühlingszauber” bezeichnet, vermarktet und versendet werden, inklusive dem Logo des Unternehmens “Lisas Shop” auf dem Produkt und/oder der Verpackung.

Beim White Label Dropshipping darf der Verkäufer außer dem Namen und dem Logo, keine besonderen Änderungen am Design oder den Eigenschaften des Produkts vornehmen.

Der Lieferant kann ähnliche White Label Dienste auch anderen Dropshippern anbieten. Dieselbe Kerze kann dann beispielsweise zeitgleich in “Katharinas Shop” als “Blütenduft”, angeboten und an andere Kunden verschickt werden.

Da es sich beim White Label Dropshipping trotz allem immer noch um Dropshipping handelt, bleiben die Grundprinzipien des Geschäftsmodells unberührt. Die Dropshipper müssen sich nicht um den Bestand dieser White Label Produkte kümmern. Der Lieferant pflegt den Bestand und versendet die Produkte im Namen der Dropshipper, indem er einfach die Verpackung und/oder die Etiketten der Produkte ändert.

3. Private Label Dropshipping

Private Label Dropshipping geht über das Konzept des White Label Dropshippings hinaus. In diesem Fall kann der Dropshipper dem Lieferanten des Produkts zusätzliche Anweisungen geben, die das Produkt betreffen.

Die Anweisungen könnten folgende sein:

  • Der Lieferant soll bestimmte Änderungen und Anpassungen am Produkt vornehmen, die vom Dropshipper bestimmt werden. Beim Beispiel einer Kerze, könnte das ggf. der Umstieg auf Sojawachs sein oder die Verwendung eines anderen Dochtes.
  • Im Gegensatz zum regulären Dropshipping und zum White Label Dropshipping, kann der Dropshipper den Lieferanten auch bitten, Änderungen am Design und an den Spezifikationen des Produkts vorzunehmen. Beispielsweise an der Farbe, der Form, etc.

Eine normale, weiße Kerze kann beim Private Label Dropshipping z.B. in eine 100% recyclebare, rosa farbene Kerze mit einem speziellen Docht umgewandelt werden. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Lieferant damit einverstanden ist, euch eure Wünsche zu erfüllen.

  • Der Lieferant kann aufgefordert werden, zu jeder Zeit einen bestimmten Lagerbestand für dich als Reserve zu halten.
  • Der Lieferant kann auch aufgefordert werden, das Produkt nicht mit den gleichen Spezifikationen an andere Dropshipper zu liefern.
  • Alle Vorteile des White Label Dropshippings, einschließlich des speziellen Brandings und der Verpackung, können natürlicherweise ebenfalls beim Private Label Dropshipping genutzt werden.

Wir können also sagen, dass das White Labeling eines Produkts beim Dropshipping, irgendwo zwischen dem regulären Dropshipping und dem Private Label Dropshipping liegt. Die Hauptunterscheidungsmerkmale zwischen den Dropshipping Methoden, ist die mit dem Geschäft zusammenhängende Marketingstrategie und die Kontrolle über das Produkt.

Auf der Suche nach Dropshipping Lieferanten aus Deutschland?

✔ Regelmäßige, kostenlose Erweiterungen ✔ Excel & CSV-Download ✔ Sortier- und Filterfunktion ✔ Für mobile Geräte optimiert
Hochwertige Produkte und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Dropshipping Lieferanten aus Deutschland

Zur Lieferanten Liste [Deutschland]

Worauf sollte man beim White Label Dropshipping achten?

White Labeling ist nicht immer gleich. Es gibt Unterschiede bei den Kosten und abhängig davon auch bei der Individualisierung der Verpackung.

Im Folgenden haben wir eine Tabelle erstellt, anhand dessen du entscheiden kannst, welche Art des White Label Dropshipping das richtige für deinen Onlineshop ist.

Kosten Effekt Geeignet für:
Anfänger Startup Erfahren Etabliert
Anhängeetikett Niedrig
Karte beilegen Niedrig
Sticker Niedrig 
Versand im Beutel Niedrig
Beutel mit deinem Logo Mittel  X
Versandkartons mit deinem Logo Hoch  X X
Individualisierte Versandkartons Hoch  X X X
Aufkleber auf dem Produkt Hoch  X X X

Falls du noch keine Erfahrung mit Dropshipping hast, solltest du in der Regel zu Beginn nicht zu viel Geld in das Branding der Produkte investieren, es sei denn der Markenname und das Design sind Teil deines Marketingkonzepts und deshalb unbedingt notwendig.

White Label- oder Private Label Dropshipping – Was ist besser?

White Label- und Private Label Geschäfte unterscheiden sich in vielen Aspekten aber sie haben eines gemeinsam: Beide sind profitabel, so lange du die richtigen Strategien anwendest, während du dein Unternehmen mit der jeweiligen Geschäftsmethode betreibst.

Ein kluger Unternehmer konzentriert sich von allen Optionen die er zur Auswahl hat, immer auf diejenige, die in kürzester Zeit am meisten Geld in das Geschäft bringt.

Ob White Label Dropshipping oder Private Label Dropshipping die bessere Wahl ist, hängt von der Art des Unternehmens ab, welches du betreibst. Du solltest dir überlegen, ob du die zusätzlichen Anpassungen die Private Label Dropshipping dir bietet, auch wirklich brauchst. Wenn du gerade erst mit dem eigenen Onlineshop angefangen hast, ist unabhängig davon, das White Label Dropshipping vielleicht eine bessere Option für dich.

Du kannst dein White Label Geschäft schließlich später immer noch in ein Private Label Geschäft umwandeln.

White Label VS Private Label, was ist der Unterschied?

Beim Private Label Dropshipping können Dropshipper die Produkte nach ihren Bedürfnissen verändern und verbessern. Beim White Label Dropshipping hingegen verkaufen Dropshipper generische Produkte und verpacken sie unter ihrer eigenen Marke, ohne die Produkte selbst zu verändern.

White Label Private Label
Produkt unter deiner eigenen Marke verkaufen
Hohe Markenidentität
Individuelle Verpackungen
Hoher Grad an Individualisierung X
Eigenes Logo auf dem Produkt X
Individuelle Produktfarbe X
Individuelles Produktmaterial X
Jederzeit Anapassungen an dem Produkt vornehmen X

Die Vor- und Nachteile von White Label- und Private Label Geschäften im Vergleich zum regulären Dropshipping sind folgende:

Vorteile des White Label Dropshipping

  • Bessere Markenbekanntheit
  • Es sind nicht viele Anpassungen erforderlich
  • Wird von relativ vielen Lieferanten angeboten
  • Relativ günstig
  • Einfaches Erschließen von neuen Kundengruppen, die Markenprodukte bevorzugen
  • Bessere Gewinnspannen im Vergleich zum regulären Dropshipping
  • Einfache Prozesse
  • Es ist keine Verwaltung des Lagerbestands erforderlich
  • In der Regel ist keine Mindestbestellmenge oder ein Mindestbestand erforderlich
  • Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Shops, da der eigene Markenname auf den Produkten ein Alleinstellungsmerkmal darstellt
  • DIe Möglichkeit, relativ unkompliziert auf das Private Label Dropshipping überzugehen

Nachteile des White Label Dropshipping

  • Nicht alle Lieferanten bieten White Label Dienste an
  • Etwas teurer als ein regulären Dropshipping Geschäft ohne White Label

Wie du sehen kannst, hat das White Label Dropshipping im Vergleich zum regulären Dropshipping weitaus mehr Vor- als Nachteile. Der einzige wirkliche Nachteil ist, dass sich deine Gewinnspanne aufgrund der zusätzlichen Kosten verringert wird, welche durch das anbringen lassen deiner Produktnamen, bzw. deines Unternehmensnamens entstehen. Das Ziel ist es, das durch den eigenen Markennamen noch mehr Verkäufe zustande kommen und die höheren Kosten somit problemlos gedeckt werden.

Vorteile des Private Label-Geschäfts

  • Bessere Markenbekanntheit
  • Da es möglich ist beim Lieferanten die Exklusivität für Produkte zu erkaufen, ist einfach, die Konkurrenz dadurch auszuschalten
  • Kontrolle über die Produkteigenschaften
  • Höheres Markenvertrauen und höhere Kundentreue
  • Mehr Wiederholungskäufe möglich, da das Produkt in dieser Form nur bei dir erhältlich ist
  • Es können höhere Preise verlangt werden

Nachteile des Private Label Business

  • Es muss in der Regel ein Mindestbestand im Voraus bezahlt- oder eine Mindestbestellmenge abgenommen werden
  • Begrenztes Angebot an Lieferanten, die Private Label Dienste anbieten
  • Die Produkte werden dich im Einkauf mehr kosten, als beim regulären Dropshipping und White Label Dropshipping

Ob du dich für das reguläre-, White Label- oder Private Label Dropshipping entscheiden solltest, hängt also vor allem davon ab, ob du die jeweiligen Vorteile mit innovativen Geschäftsideen optimal ausnutzten kannst, um möglichst viele treue Kunden zu gewinnen, deinen Gewinn zu steigern und gleichzeitig deine Konkurrenz zu schlagen. Um das herauszufinden, braucht es an Erfahrung und Wissen über Marketing, Geschäftsführung, Daten über deine Kundengruppe und ein solides Verständnis über E-Commerce im allgemeinen.

Versende deine Dropshipping Produkte innerhalb 3-4 Tagen

✔ Hochwertige Dropshipping Produkte von Lieferanten aus Europa
Jetzt schnell und sicher Dropshippen!
Zur Lieferanten Liste [Europa]

Wie kann man Dropshipping Produkte mit einem White Label versehen?

Du kannst deine Dropshipping Produkte mit einem White Label versehen, indem du dich mit deinen Lieferanten absprichst. Das Wichtigste bei dieser Dropshipping Methode ist, dass du mit deinem Lieferanten kommunizierst und alle Aspekte des White Labeling deiner Produkte besprichst. Es sollten nach dem Gespräch keine Fragen mehr offen bleiben.

Nehmen wir mal an, du betreibst Dropshipping und hast dich für das White Labeling eines bestimmten Produkts entschieden, das von mehreren potentiellen Lieferanten verkauft wird.

Du solltest als nächsten Schritt jeden einzelnen Anbieter prüfen und nach Bewertungen oder Erfahrungsberichten suchen, bevor du sie kontaktierst. Im Internet sind nicht immer zu jedem einzelnen Dropshipping Lieferanten Bewertungen oder detaillierte Beschreibungen zu finden. In diesem Fall solltest du die Lieferanten kontaktieren und direkt nach den Informationen bitten, die du brauchst.

Du solltest deinen Lieferanten für das White Label Dropshipping nach folgenden Kriterien auswählen.

  • Der Lieferant sollte vorzugsweise seit mindestens 2 Jahren in Betrieb sein, je länger der Anbieter schon auf dem Markt ist, desto besser
  • Er sollte über 95% positive Bewertungen haben
  • Er sollte die Artikel in das Land versenden, für den du deinen Shop aufbaust
  • Er sollte bestenfalls auch Private Label Dropshipping anbieten, falls du in Zukunft umsteigen möchtest
  • Die Verpackung und Aufkleber mit deinem Firmenlogo sollten hochwertig sein
  • Du solltest trotz der höheren Kosten aufgrund des White Label Dienstes, immer noch einen guten Profit pro Artikel erwirtschaften können

Wenn du einige Lieferanten in die engere Wahl gezogen hast, überprüfe ihre Preise und Versandzeiten für die Produkte, die du verkaufen willst. Setze die einzelnen Lieferanten in eine Rangliste entsprechend deiner eigenen Einschätzung.

Danach kontaktierst du sie nacheinander und entscheidest dich für den Anbieter, der deine Anforderungen am besten erfüllt.

Nachdem du die Recherchen durchgeführt und einen Lieferanten gefunden hast, bewahre deine Ergebnisse für später auf. Es ist immer eine gute Idee, weitere Lieferanten in der Hinterhand zu haben, falls die Zusammenarbeit mit deinem ausgewählten White Label Anbieter nicht gut funktioniert.

Bieten alle Dropshipping Lieferanten White Label Dropshipping an?

Nein. Nicht alle Dropshipping Anbieter bieten White Label Dropshipping an. Vielmehr sind die meisten Anbieter so sehr damit beschäftigt, die Bestellungen von regulären Dropshipping Artikeln zu verwalten, dass sie keine Zeit dafür finden, zusätzliche Dienstleistungen wie White Labeling anzubieten.

In der Regel bieten die größeren Anbieter Dienstleistungen wie White Label und Private Label an. Es kommt auch darauf an, wie du einen Dropshipping Lieferanten davon überzeugen kannst, die zusätzliche Arbeit für dich auszuführen.

Es gibt zum Beispiel Lieferanten, die einzigartige Produkte anbieten, die sich als White Label mit deinem eigenen Markennamen online sehr gut verkaufen würden. Wenn du so ein Produkt findest und die Dropshipping Anbieter nicht bereit sind White Label Dienste anzubieten, kannst mit ihnen reden und ihnen die Vorzüge des Geschäftsmodells erklären. Wenn sie trotz deiner Überzeugungsarbeit keinen Mehrwert darin sehen, solltest du nach anderen Anbietern suchen, die die gleichen bzw. ähnliche Produkte anbieten.

Falls du unbedingt mit einem ganz bestimmten Lieferanten arbeiten möchtest, sie aber kein White Label Dienst anbietet, gibt es auch eine andere Lösung. Es gibt Dropshipping Agenturen, die als Mittelsmänner zwischen den Lieferanten und den Dropshippern agieren. Der Lieferant schickt dann die Produkte zuerst an ein Drittunternehmen, welches die White Label Dienste ausführt und die Artikel anschließend an deinen Kunden versendet. Der Nachteil bei dieser Konstellation sind die verlängerten Lieferzeiten und das höhere Risiko, das beim Versand etwas schief geht.

Wo findet man White Label Dropshipping Lieferanten?

Es gibt viele Möglichkeiten, White Label Dropshipping-Lieferanten zu finden. Die gängigsten Methoden, um Dropshipping Lieferanten zu finden, die White Label Dienste anbieten, sind folgende:

1. Dropshipping Plattformen

Dropshipping Plattformen sind Webseiten, die Dropshipper nutzten, um ihre Dropshipping Produkte aus einer einzigen Quelle zu beziehen. Zu diesen Websites gehören:

Alibaba
AliExoress
Spocket
BigBuy
1688
Taobao
Amazon
eBay

2. Suchmaschinen

Suchmaschinen sind die besten Quellen, um Lieferanten für White Label Dropshipping zu finden.

Da sich die Welt des E-Commerce ständig verändert, solltest du die Suchmaschinen regelmäßig in bestimmten Zeitabständen durchsuchen, um neue Lieferanten für das White Label Dropshipping zu finden.

Zu den gängigsten Suchmaschinen für die Suche nach Dropshipping Lieferanten gehören die folgenden:

Google
Bing
Yahoo

3. Soziale Medien

Soziale Medien und Dropshipping gehen Hand in Hand. Auch wenn sozialen Medien hauptsächlich zur Unterhaltung genutzt werden, kannst du über diese Plattformen echte Dropshipping Anbieter ausfindig machen. Wenn du eine Werbeanzeige für ein Produkt siehst, kannst du sogar über die Webseite des Einzelhändlers, durch geschickte Recherche in der Regel den Lieferanten des Produkts ausfindig machen.

Zu den nützlichsten Social Media Plattformen für die Suche nach White Label Dropshipping Lieferanten gehören die folgenden:

Facebook
YouTube
Instagram
Twitter
Pinterest
Reddit

4. Foren

Auf der Suche nach den besten White Label Dropshipping Anbietern darfst du Foren nicht ignorieren. Auch wenn ein Teil der Informationen, die in diesen Foren zu finden sind, nicht unbedingt relevant sind, enthalten sie manchmal doch einige gute Informationen, die in vielerlei Hinsicht hilfreich sein können.

5. Dropshipping Lieferantenverzeichnisse

Zu guter Letzt ist die effizienteste Methode zum Finden von White Label Produkten, das durchstöbern von Dropshipping Lieferantenverzeichnissen. Vor allem, wenn du keine Zeit hast selbst nach Dropshipping Lieferanten zu suchen, die White Label Dienste anbieten.

Unsere Lieferantenverzeichnisse mit Dropshipping Anbietern aus Deutschland, Europa und Weltweit sparen Zeit, werden regelmäßig erweitert und sind auch für erfahrene Dropshipper noch nützlich, falls später mal neue Artikel von anderen Lieferanten benötigt werden.

Der White Labeling Service ist vor allem bei Lieferanten aus dem Ausland weit verbreitet. Es ist definitiv einfacher internationale White Label- und Private Label Großhändler, Beispielweise aus den USA zu finden, als in Deutschland.

International mit Dropshipping durchstarten

✔ Große Auwahl an White Label und Private Label Lieferanten ✔ Versand nach Europa ✔ Gigantische Produktauswahl
Arbeite mit Großhändlern aus der ganzen Welt und erhalte die besten Einkaufspreise
Zur Lieferanten Liste [Weltweit]

Ist White Label Dropshipping profitabel?

Ja, White Label Dropshipping ist profitabel. Der Grund warum Geschäftsmodelle wie White Label oder das Dropshipping selbst existieren, ist um ein profitableres Geschäft zu führen. Obwohl der Einstieg in das White Label Dropshipping mit mehr Aufwand verbunden ist, zahlt es sich langfristig umso mehr aus.

Die meisten Dropshipper verkaufen verschiedene Produkte mit wenig bis gar keiner Anpassung. Deshalb konkurrieren Sie mit vielen anderen Händlern und erzielen mit Glück nur eine Handvoll Verkäufe.

Diese Dropshipper generieren zwar Einnahmen aus dem Verkauf mehrerer Artikel, aber sie konzentrieren sich nicht darauf, ein bestimmtes Produkt an ein bestimmtes Publikum zu vermarkten und zu verkaufen.

Wenn wir die Statistiken eines regulären Dropshipping Shops und eines White Label Geschäfts analysieren und vergleichen, kommen wir zu den folgenden Schlussfolgerungen.

  • Das White Label Geschäft ist immer profitabler, wenn der Fokus deines Shops auf bestimmten, einzelnen Produkten liegt
  • Ein White Label Geschäft genießt einen hohen Wiedererkennungswert und ist daher in den Augen der Kunden vertrauenswürdiger. Das führt zu mehr Umsatz, Einnahmen und Gewinnspannen.
  • Cross-Selling ist bei White Label Dropshipping Geschäften viel einfacher. Sobald sich das Markenimage in den Köpfen der Kunden festgesetzt hat, kannst du ihnen mit Retargeting Techniken andere Produkte der selben Marke verkaufen. Das steigert deine Gewinne.
  • Das Marketing von White Label Produkten erhöht nicht nur die Verkaufszahlen, sondern verbessert auch das Image deines Shops. So kannst du die Zahl deiner Follower auf den sozialen Medien erhöhen und leichter E-Mail-Listen aufbauen.
  • Das White Labeling eines Produkts verschafft dir einen Wettbewerbsvorteil, mit dem du auch deine Konkurrenz lahmlegen kannst. Die Kunden könnten die regulären Dropshipper als unseriös und als Urheberrechtsverletzer wahrnehmen, weil sie denken, dass andere Onlinehändler Kopien deines Produkts mit minderwertiger Qualität verkaufen.
  • Mit den richtigen Marketingstrategien für White Label Dropshipping Artikel, kannst du auch gleichzeitig mehr Kunden für andere Artikel in deinem Geschäft gewinnen. Sobald der Kunde auf deinem Onlineshop ist, wird er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die anderen Artikel deiner Marke ansehen wollen.

Profitabel zu sein ist das A und O eines jeden Unternehmens. Mit dem White Label Dropshipping kannst du ein nachhaltig wachsendes Unternehmen aufbauen, welches sich immer besser auf dem Markt etablieren wird, je länger du dabei bist.

Wie funktioniert White Label Dropshipping?

White Label Dropshipping funktioniert sehr ähnlich wie das reguläre Dropshipping. Wenn du bereits ein Dropshipper bist, wirst du keine Schwierigkeiten haben, White Label Dropshipping zu betreiben.

Es kommen nur ein paar kleine zusätzliche Schritte dazu, um dein bestehendes Dropshipping Geschäft in einen White Label Dropshipping Shop umzuwandeln. Diese Schritte haben wir im Folgenden für dich zusammengefasst.

  • Anstatt von mehreren Dropshipping Lieferanten dasselbe Produkt zu beziehen, musst du dich für einen Lieferanten entscheiden. Das liegt zum einen daran, dass nicht alle Lieferanten White Label Dropshipping anbieten und zum einen, dass dein Branding auf deinen Produkten einheitlich und aus einer Hand aussehen sollte.
  • Du musst alle Anforderungen für das White Labeling der Produkte mit dem Lieferanten besprechen und ihr müsst euch über die Qualität und den Preis einig werden.
  • Du musst die nötigen Berechnungen anstellen und Recherche betreiben, um herauszufinden ob das Produkt sich für das White Label Geschäft eignet und rentabel ist. Der Lieferant wird dir für das White Labeling eines Produkts nämlich höchstwahrscheinlich höhere Preise als üblich berechnen.
  • Wenn du einen Onlineshop mit den unterschiedlichsten Artikeln betreibst, müsstest du eventuell einen separaten Shop einrichten, um deine White Label Produkte separat zu vermarkten und die Gewinne zu maximieren.
  • Wenn du dem Produkt Werbematerial oder Dinge wie Sticker oder Gutscheine beifügen möchtest, musst du dieses Material an den Lieferanten schicken oder ihn fragen, ob er es für dich erledigen kann.
  • Die Lieferanten müssen schriftlich zustimmen, dass sie niemals Dinge wie die Originalquittung des Produkts, die Herkunft des Produkts und die Daten des Lieferanten den Kunden übermitteln werden.

Das hört sich nach einer Menge an, jedoch ist es für dich als Dropshipper kein größerer Aufwand. Wenn dein Lieferant bereits Erfahrung im White Label Geschäft hat, wird er jeden Schritt bereits kennen und alles für dich in die Wege leiten.

Kann ich beim Dropshipping mein eigenes Logo auf jedes Produkt anbringen?

Ja, du kannst nach Absprache mit deinem Lieferanten dein eigenes Markenlogo oder Label grundsätzlich auf jedes Produkt anbringen.  Großhandelsanbieter sind nur daran interessiert, mit den Waren die sie anbieten Gewinne zu machen.

Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, kann das White Labeling die Kosten für die Produkte erhöhen. Es besteht aber auch eine große Chance, höhere Gewinnspannen zu erzielen, wenn du dein Logo auf deinen Artikeln anbringst.

Online-Kunden haben meistens Angst davor, Produkte in einem unbekannten Onlineshop zu kaufen, weil sie sich über dessen Qualität und die Seriösität des Unternehmens unsicher sind. Wenn du gerade erst mit dem Dropshipping beginnst, noch nicht genau weißt was du tust und versuchst generische Produkte ohne eine Eigenmarke zu verkaufen, könntest du deshalb Schwierigkeiten haben, Kunden zu gewinnen. Ein eigenes Etikett gibt den Kunden die Gewissheit, dass sie von einer echten Marke oder einem richtigen Unternehmen kaufen.

Auch hier musst du dich entscheiden, ob du dich für ein White Label oder ein Private Label entscheidest, um dich von der Masse abzuheben.

Wenn du neu im Dropshipping Geschäft bist, kannst du versuchen einige ausgewählte Artikel mit einem White Label zu versehen, von denen du glaubst, dass sie sich gut verkaufen werden. Wenn sich das Produkt gut verkauft, kannst du mehr Artikel hinzufügen und mit Private Labeling noch bessere Gewinnspannen erzielen.

Mit dieser Methode und der passenden Marketingstrategie, kannst du einen regulären Onlineshop zu einer Geldmaschine machen.

Kann ich White Label Dropshipping über meinen bestehenden Lieferanten betreiben?

Ja, du kannst deine Produkte mit einem eigenen Logo versehen, nachdem du mit deinem Lieferanten gesprochen und die Bedingungen mit ihm vereinbart hast. Die Möglichkeit besteht mit jedem Dropshipping Lieferanten. Du musst sie lediglich danach fragen, um herauszufinden ob sie Interesse an dem Geschäftsmodell haben.

Das Konzept des White Label Dropshipping ist auch unter Lieferanten verbreitet. Manche Großhändler bieten das gleiche Produkt unter einem anderen Markennamen und mit einem höheren Preis an, um das Vertrauen von Einzelhändlern wie dir zu stärken.

Auch wenn der Lieferant einen Artikel unter seinem eigenen Markennamen verkauft, kannst du ihn bitten, das gleiche Produkt unter deinem Markennamen verkaufen zu dürfen.

Einige Dropshipping Anbieter bewerben ihren White Label oder Private Label Service auf ihren Webseiten, manche bieten es nur auf Anfrage an. Du kannst mit ihnen über die Möglichkeiten des White Labeling für ein Produkt sprechen und eventuell sogar davon überzeugen, den Service exklusiv nur für dich anzubieten.

Das erfordert zwar zusätzliche Anstrengungen von deiner Seite in Bezug auf Verhandlungen aber es ist durchaus möglich, dass du mit dem ursprünglichen Lieferanten eine Vereinbarung über das Rebranding eines Artikels abschließt.

Die meisten markengeschützten Artikel mit dem “TM”, bzw. Trademark-Zeichen werden von Dropshippern im Rahmen des Geschäftsmodells des White Label- oder Private Label Dropshipping verkauft. Das “TM”-Zeichen gibt den Kunden die Gewissheit, dass sie ein originales Qualitätsprodukt kaufen.

Viele erfolgreiche Dropshipper sind dazu übergegangen, Dropshipping Produkte mit ihrem eigenen Branding anzubieten. Das gibt ihnen die Freiheit der Preisgestaltung und Produktkontrolle, die beim regulären Dropshipping nicht gegeben ist.

Der Ablauf beim White Label Dropshipping Schritt für Schritt

Der Ablauf beim White Label Dropshipping ist der selbe wie beim regulären Dropshipping, mit ein paar zusätzlichen Schritten bei der Produktauswahl und der Verhandlung mit dem Lieferanten.

  1. Eine Nische und Produkte für dein Dropshipping Geschäft auswählen
  2. Dropshipping Lieferanten für deine Nische finden
  3. Dropshipping Lieferanten kontaktieren
  4. Dropshipping-Vertrag abschließen

Beim regulären Dropshipping müsstest du dir jetzt nur noch Artikel aus dem Produktkatalog des Lieferanten aussuchen und in deinen Onlineshop integrieren. Beim White Labeling hingegen musst du deinem Dropshipping Lieferanten explizit sagen was du willst, damit sie es für dich umsetzen.

Entwerfen & Bestellen

Wähle als erstes ein Produkt aus dem Sortiment des Lieferanten aus. Wende dich dann an deinen Kundenbetreuer, um das Design, die Größe, Preise und eventuelle Mindestbestellmengen zu besprechen. Wenn du nicht genau das findest, was dir gefällt, kannst du versuchen deine Bedürfnisse zu beschreiben und eine maßgeschneiderte Lösung für dich auszuhandeln.

Bestätigen des Designs

Einige White Label Lieferanten schicken dir daraufhin eine Designdatei zur Bestätigung zu, damit du dir ein besseres Bild davon machen kannst, wie deine individuelle Verpackung mit deinem Markenlogo aussehen wird.

Überprüfung der Qualität

Eine gute Verpackung und ein positives Auspackerlebnis baut eine bessere Verbindung zu deinen Kunden auf. Deshalb solltest du die Qualität der Verpackung, Etiketten, Sticker, etc. nicht vernachlässigen. Lass dir ein Probeprodukt zusenden, bevor du mit dem Verkauf beginnst.

Verpackung & Versand

Der Lieferant verpackt die Produkte mit deiner individuellen Verpackung auf die von dir gewünschte Weise. Wähle deine bevorzugte Versandmethode und das Paket wird anschließend an deine Kunden auf der ganzen Welt versendet.

Finde die besten Dropshipping Produkte für deinen Shop

✔ Datengetriebene Produktrecherche ✔ Empfohlene Ein- und Verkaufspreise ✔ Aktuelle Produkttrends und Statistiken
Verschwende deine Zeit nicht weiter mit den falschen Produkten
Zum Dropshipping Bestseller Tool

Fazit

White Label Produkte können dein Dropshipping Geschäft lukrativer machen, müssen es aber nicht. Die Ausarbeitung einer Markenidee und die Suche nach dem perfekten Produkt erfordern Zeit und viel Recherche. Aber wenn du bereit bist, die harte Arbeit für das Marketing und die Risiken auf dich zu nehmen, kannst du weitaus mehr Gewinne erwirtschaften, als es mit regulärem Dropshipping jemals möglich wäre.

Kategorien

Dropshipping in der Schweiz: Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping in der Schweiz: Schritt für Schritt Anleitung

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Was ist White Label Dropshipping und lohnt es sich in 2022?Dropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Dropshipping hat ein großes Potenzial in der Schweiz,...

Dropshipping Erfahrungsberichte von erfolgreichen Shops

Dropshipping Erfahrungsberichte von erfolgreichen Shops

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 67 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie meisten Dropshipping Anfänger sind emotional. Sie sind...

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping auf Amazon - Schritt für Schritt AnleitungDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping kann eine großartige Möglichkeit...

Dropshipping auf Amazon – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Amazon – Schritt für Schritt Anleitung

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileWas ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt AnleitungDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingMöchten Sie Produkte auf Amazon verkaufen, haben aber...

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Dropshipping auf Instagram einfach erklärt – In 5 SchrittenWenn du auf der Suche nach einer...

Dropshipping Kosten – Wie viel Geld brauchst du wirklich?

Dropshipping Kosten – Wie viel Geld brauchst du wirklich?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping ohne Startkapital in 2022 - ist das möglich?Dropshipping auf Amazon - Tipps für HändlerLohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDu hast Interesse an Dropshipping und fragst dich, wie viel es...

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping

25 Dropshipping Produktideen für den deutschen Markt in 2022Die 29 besten AlieExpress Dropshipping Alternativen in 2022Dropshipping Kosten - Wie viel Geld brauchst du wirklich?8 Gründe warum sich Dropshipping in Deutschland 2022 lohntDas Dropshipping-Geschäftsmodell...

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und Nachteile

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und Nachteile

Die 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping Kosten - Wie viel Geld brauchst du wirklich?8 Gründe warum sich Dropshipping in Deutschland 2022 lohntDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingWas ist Dropshipping? Dropshipping ist...

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien für Dropshipping

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien für Dropshipping

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Dropshipping in Österreich – Anleitung, Lieferanten und FAQDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Du weißt nicht welche Nische bzw. Produktkategorie du...

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping Erfahrungen – Echte Praxistipps für den ErfolgLohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDropshipping ist eines der beliebtesten...

Die 10 besten Möbel und Dekoartikel fürs Dropshipping

Die 10 besten Möbel und Dekoartikel fürs Dropshipping

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 10 besten Produktkategorien fürs DropshippingDropshipping in Österreich – Anleitung, Lieferanten und FAQDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Vom Hängesessel bis zum Kindertisch gibt es...

Dropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?

Dropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileHöchstwahrscheinlich hasts du diesen Artikel gefunden, weil...