Ultimative Restaurant-Marketing Anleitung – Schritt für Schritt

von 22.06.2020Marketing

Marketing Tipps für Restaurantbesitzer

Sie haben also ein eigenes Restaurant eröffnet, haben aber nicht so viel Kundschaft wie Sie gerne hätten? Nun, wenn Sie sich nur auf Freunde und Familie verlassen um Mundpropaganda zu betreiben, wird sich auch so schnell nichts daran ändern. Sie müssen einen Marketingplan für Ihr Restaurant erstellen und spezifische Strategien zur Förderung Ihres Restaurants einsetzen.

Laut einer Studie schließen 60% der Restaurants in ihrem ersten Geschäftsjahr oder wechseln den Besitzer, wobei satte 80% innerhalb der ersten fünf Jahre schließen. Es ist kein Geheimnis, dass das Restaurantgeschäft halsbrecherisch ist. Umso wichtiger ist es für Sie, Ihre Zeit in den Aufbau Ihrer Marke und die Vermarktung Ihres Restaurants zu investieren.

Möchten Sie mehr über Restaurantmarketing erfahren? Dann sind Sie am richtigen Ort. In dieser Anleitung bringen wir Ihnen alles näher, was Sie über die Werbung für Ihr Restaurant wissen müssen, einschließlich:

Lassen Sie uns anfangen!

8 grundlegende Marketing-Tipps für Restaurants

Möglicherweise haben Sie viele innovative Marketingideen, die Sie gerne ausprobieren möchten. Nehmen Sie sich jedoch vorher etwas Zeit um sicherzustellen, dass Sie die Grundlagen des Restaurantmarketings kennen.

1. Kenne deinen Kunden

Der Schlüssel um erfolgreich Marketing zu betreiben liegt darin, Ihre Kunden genau zu kennen. Dies gilt unabhängig von Ihrem Unternehmen, Ihrer Branche und Ihrem Produkt.

Das bedeutet nicht nur, dass Sie die grundlegenden demografischen Merkmale (Alter, Geschlecht, Standort) Ihrer Kunden kennen. Sie müssen darüber hinaus die Essenspräferenzen und -gewohnheiten Ihrer Kunden, ihre Kaufkraft und die Gerichte die sie in Ihrem Restaurant mögen verstehen.

Je besser Sie Ihren Kunden kennen, desto besser können Sie Ihre Angebote und Ihre Marketingstrategie an Sie anpassen. Wenn zum Beispiel die meisten Ihrer Kunden mittleren Alters und verheiratet sind und dazu neigen, mit ihren Kindern essen zu gehen, sollten Sie in Betracht ziehen diesen Kindern Buntstifte und Papier zur Verfügung zu stellen – oder sogar einen separaten Spielbereich für die Kinder einzurichten.

Für Restaurants die stark von Familien besucht werden, ist eine kinderfreundliche Einrichtung eine echte Win-Win-Situation. Da Ihre Kunden dadurch einen ruhigeren Aufenthalt haben, können sie bei Getränken und Desserts länger verweilen, anstatt ihre Mahlzeit zu verkürzen. Das erhöht gleichzeitig auch Ihren durchschnittlichen Bestellwert.

2. Passendes Branding

Warum ist Branding wichtig? Der Aufbau einer starken Marke kann Ihnen helfen, neue Kunden zu gewinnen und Ihren Umsatz zu steigern. Dies ist für jedes Restaurant von entscheidender Bedeutung, das langfristig überleben und gedeihen möchte.

Kurzgesagt: Wenn Sie eine starke Marke haben, hilft dies Hype zu erzeugen und mehr Kundschaft in Ihr Restaurant zu bringen. Darüber hinaus können Sie mit einer starken Marke Ihre Produkte (in diesem Fall die Gerichte in Ihrem Menü) höher bepreisen, ohne dass es zu einem größeren Umsatzrückgang kommt. Die Marke Apple ist ein Paradebeispiel dafür, das Produkte sehr gefragt sein können, obwohl sie unglaublich teuer sind.

Wie perfektionieren Sie Ihr Branding? Überlegen Sie sich mit Blick auf Ihre Zielgruppe, wie Ihre Kunden Ihre Marke wahrnehmen sollen. Wenn Sie möchten können Sie dies anhand der fünf Dimensionen der Persönlichkeitsfaktoren untersuchen. Dies ist ein Modell, mit dem Marketing-Agenturen die „Persönlichkeit“ einer Marke beschreiben und messen:

  • Aufrichtigkeit (bodenständig, ehrlich, gesund, fröhlich)
  • Spannung (gewagt, temperamentvoll, phantasievoll, jung)
  • Kompetenz (vertrauenswürdig, intelligent, erfolgreich)
  • Kultiviertheit (Oberschicht, charmant)
  • Robustheit (im Freien, zäh, männlich)

Unabhängig davon für welche Markenpersönlichkeit Sie sich entscheiden, sollten alle Elemente Ihres Restaurants (Dekor, Menü, Unterhaltung) ein einheitliches Gesamtbild ergeben. Sie möchten Ihre Kunden nicht verwirren, indem Sie ihnen gemischte Signale mit Ihrem Branding und Marketing senden

Angenommen Sie möchten Ihr Restaurant als „anspruchsvoll“ hervorheben. Dann sollten Sie in Ihrem Restaurant Jazz oder klassische Soundtracks spielen, anstatt die neuesten Pop-Hits zu streamen. Darüber hinaus können Sie Ihre Angebote überarbeiten und spezielle Gourmet-Menüs mit besonderen Gourmet-Zutaten zusammenstellen.

3. Erstellen und optimieren Sie Ihren Google My Business-Eintrag

Wie gut ist Ihr Google My Business-Eintrag? Dieses wird angezeigt, wenn jemand bei Google oder Google Maps nach Ihrem Restaurant (oder nach Restaurants in der Umgebung) sucht. So sieht der My Business-Eintrag aus:

Um das Beste aus Ihrem Eintrag herauszuholen, sollten Sie ihn mit möglichst vielen Informationen füllen.

Der Grund dafür? Wenn Sie einen vollständig ausgefüllten My Business-Eintrag haben, wird Ihre Gastronomie für Kunden attraktiver, die nach Restaurants auf Google suchen und es wird dadurch mehr Verkehr in Ihr Restaurant geleitet.

Darüber hinaus werden Sie in den Ergebnissen weiter oben angezeigt, wenn Personen nach verwandten Stichwörtern wie beispielsweise “bestes Restaurant in Frankfurt” oder “Italienisches Restaurant in Frankfurt” usw. suchen. Da Google mehr Kontext zu Ihrem Restaurant hat, empfiehlt es Ihr Unternehmen gegenüber anderen Restaurants mit nicht optimierten Einträgen.

Um Ihren Eintrag zu erstellen müssen Sie einfach auf die Webseite von Google My Business und klicken Sie auf die Schaltfläche “Jetzt starten”. Sobald Sie Ihren Eintrag angefordert und überprüft haben, füllen Sie Ihr Profil aus:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Adresse, Telefonnummer und andere Informationen ausgefüllt und aktuell sind
  • Geben Sie Ihre Geschäftskategorie ein (italienisches Restaurant, asiatisches Restaurant usw.)
  • Fügen Sie Attribute hinzu, um Ihren Kunden mitzuteilen, ob Ihr Restaurant WLAN, Sitzgelegenheiten im Freien und andere Annehmlichkeiten bietet
  • Fügen Sie Ihr Menü hinzu
  • Fügen Sie Bilder hinzu, die Ihr Restaurant präsentieren
  • Fügen Sie ggf. Videos hinzu
  • Beantworten Sie ggf. Bewertungen und Fragen

Weitere Informationen zur Optimierung Ihres Google My Business-Eintrags finden Sie im Google-Hilfsportal.

4. Lassen Sie sich auf Bewertungsseiten eintragen

Was tun Kunden, wenn sie sich nicht entscheiden können wo sie essen sollen? Sie wenden sich an das Internet.

Die Bewertungsseite Yelp verzeichnet beispielsweise jeden Monat durchschnittlich mehr als 178 Millionen Besucher, und satte 82% der Meschen besuchen Yelp, weil sie beabsichtigen, einen Kauf zu tätigen. Das ist noch nicht alles – laut einer Studie der Boston Consulting Group verzeichnen Unternehmen, die mit Yelp arbeiten einen Anstieg des Jahresumsatzes um durchschnittlich 8.000 USD. Diese Einnahmen sind direkt auf den Eintrag auf der Website zurückzuführen.

In Deutschland sind auch andere Bewertungsseiten außer Yelp sehr beliebt, darunter unter anderem tripadvisor und restaurant-ranglisten.

Wie können Sie mit Yelp und co. mehr Verkehr in Ihr Restaurant bringen? Genau wie bei Google My Business müssen Sie Ihren Eintrag anfordern, Ihr Restaurantprofil ausfüllen und auf Bewertungen antworten. Es gilt auch hier: Je mehr Sie ausfüllen, desto eher werden Sie von Besuchern gefunden.

5. Optimieren Sie Ihre Website für SEO

Sie wissen nicht viel über SEO und finden das Thema zu komplex?

Keine Sorge, wir werden es für Sie in einzelne Schritte herunterbrechen. SEO besteht im Wesentlichen aus folgenden Elementen:

  • Off-Page-SEO: Erhalten von Backlinks (Links von externen Websites, die auf Ihre Website verweisen), was auch bei Ihrem Suchranking hilfreich ist.
  • On-Page-SEO: Inhalt – Erstellen von Inhalten, die auf bestimmte Keywords ausgerichtet sind, damit Sie bei der Suche nach diesen Keywords in Suchmaschinen gefunden werden.
  • On-Page-SEO: technisch – Strukturieren Sie Ihre Website so, dass die Crawler von Google Ihre Inhalte effektiv finden und indizieren können.

Wenn es um Off-Page-SEO geht sollten Sie als Ziel setzen, dass Ihre Website in möglichst vielen Verzeichnissen und Bewertungswebsites eingetragen ist. Wenn mehrere Websites auf Ihre eigene Website verlinken, weist dies Google darauf hin, dass Sie eine legitimes Unternehmen sind und das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie bei den Suchmaschinen-Ergebnissen weiter oben erscheinen.

Ein weiterer entscheidender Teil der On-Page-Suchmaschinenoptimierung besteht darin, Keyword-Recherchen durchzuführen um die idealen Keywords zu finden. Anschließend können Inhalte (Blogs, News-Artikel etc.) erstellt werden, die für diese Keywords optimiert sind.

Zu guter letzt muss Ihre Webseite auch so Strukturiert sein, dass Google Ihre Inhalte problemlos crawlen und indizieren kann. Wir sprechen hier also über die Einrichtung Ihrer Sitemaps, das Verknüpfen mit Ihren Social-Media-Profilen auf Ihrer Website, das SSL-Zertifikat Ihrer Webseite usw.

Wenn Sie ein Anfänger in Sachen SEO sind, fällt es Ihnen möglicherweise schwer jedes dieser Elemente zu verstehen. Deshalb sollten Sie nicht davor zurückschrecken eine professionelle Agentur zu beauftragen, um diesen Job für Sie zu erledigen.

6. Erstellen Sie Social Media-Profile (und posten Sie regelmäßig!)

Social Media ist heutzutage ein wesentlicher Bestandteil des Marketings. Viele Kunden nutzen Facebook, Instagram und andere Plattformen, um nach Restaurants zu suchen. Es liegt also in Ihrem Interesse, eine Social-Media-Seiten einzurichten und häufig auf diesen zu posten.

Auf welche Social-Media-Plattform Sie sich konzentrieren sollten, hängt stark von der Zielgruppe ab an die Sie Ihr Restaurant vermarkten. Wenn Sie eine wohlhabendere Kundschaft mittleren Alters erreichen möchten, wählen Sie Facebook. Wenn Sie ein jüngeres Publikum ansprechen möchten, ist Instagram möglicherweise die bessere Wahl.

Sobald Sie Ihr Social-Media-Profil eingerichtet haben, sollten Sie auch regelmäßig posten. Wir empfehlen wenn es geht mindestens einmal am Tag; Wenn nicht, versuchen Sie mindestens zweimal oder dreimal pro Woche zu posten. Inhaltlich haben Sie viele Möglichkeiten mit denen Sie spielen können. Sie können beispielsweise Bilder Ihrer Mitarbeiter bei der Arbeit, Updates bezüglich neuer Gerichte in Ihrem Menü, eine Präsentation eines speziellen Gerichts oder sogar eine positive Bewertung eines Kunden hervorheben und veröffentlichen.

7. Erstellen Sie ein Treueprogramm

Neben der Vermarktung Ihres Restaurants an neue Kunden, sollten Sie auch Ihre bestehenden Gäste versuchen zu erreichen um sie zu Stammkunden zu machen. Neue Kunden zu gewinnen kostet fünfmal so viel wie bestehende Kunden zu binden. Daher ist es auf jeden Fall kontraproduktiv Ihre gesamte Zeit und Mühe auf neuen Kunden zu konzentrieren (und dabei Ihre bestehenden Kunden zu vernachlässigen).

Eine der besten Möglichkeiten um Kunden zu binden ist ein Treueprogramm.

  • Vergeben Sie Ihren Kunden Punkte, die sie dann ausgeben können
  • Lassen Sie Ihre Kunden Rabatte verdienen
  • Lassen Sie Ihre Kunden Werbegeschenke verdienen

Sie können Ihre Kunden entweder anhand ihrer Ausgaben oder anhand der Häufigkeit belohnen, die sie in Ihrem Restaurant speisen – welches System besser passt entscheiden Sie.

Je einfacher und unkomplizierter die Regeln Ihres Treueprogramms sind, desto effektiver ist es. Wenn Sie beispielsweise angeben, dass Ihr Kunde bei seinem fünften Besuch in Ihrem Restaurant eine kostenlose Beilage bekommt, sollten Sie nicht mehrere Bedingungen stellen, dass (1) dies nur an Wochentagen gilt oder (2) Ihr Kunde etwas tun muss (wie z.B. ein Post über Ihr Restaurant in den sozialen Medien) bevor sie ihre Beilage haben dürfen.

8. Planen Sie zusätzliche Kampagnen speziell für Feiertage und Feste

Kampagnen, Werbeaktionen und Rabatte sind eine großartige Möglichkeit um neue Zielgruppen zu erreichen und mehr Menschen dazu zu bewegen, in Ihrem Restaurant zu speisen.

Sie sollten sich also die Zeit nehmen und alle wichtigen Feiertage und Feste des Jahres heraussuchen und einige Kampagnen ausarbeiten, die im Zusammenhang mit diesen Feiertagen durchgeführt werden sollen.

Zum Beispiel:

  • Valentinstag: Spezielles Valentinstagmenü mit kostenlosen Blumen für jedes Paar, das dieses Menü kauft
  • Internationaler Frauentag: 10% Rabatt für Frauen, die in einer Gruppe von 4 oder mehr Personen speisen
  • Tag der Erde: Bringen Sie Ihre eigenen Behälter zum Mitnehmen und erhalten Sie 5% Rabatt auf Ihre Rechnung
  • Muttertag / Vatertag: Wenn Sie mit Ihrer Familie speisen, wird Ihre Rechnung basierend auf der Anzahl der anwesenden Generationen abgezinst. Gäste mit 2 Generationen erhalten 10% Rabatt und Gäste mit 3 Generationen erhalten 20% Rabatt.
  • Oktoberfest: Fügen Sie Ihrem Menü neue Craft-Biere hinzu, bieten Sie ein spezielles Bierverkostungsmenü an oder schenken Sie für jedes gekaufte Bier während der Happy Hour ein kostenloses dazu.

6 kreative Restaurant-Marketing-Ideen

Nachdem wir uns nun mit den Grundlagen befasst haben, wollen wir uns mit den kreativeren Marketingstrategien weiter machen, mit denen Sie für Ihr Restaurant werben können.

1. Bitten Sie Influencer um Hilfe

In einer Umfrage unter 28.000 Befragten stellte man fest, dass 92% der Verbraucher Influencern mehr vertrauen, als allen anderen Werbeformen. In diesem Sinne sollten Sie Ihre treuen Kunden als Marketingkanal gewinnen und sie dazu bewegen, Ihr Restaurant in den sozialen Medien zu bewerben.

Wie arbeitet man Influencern zusammen? Der einfachsten Weg ist Sie einfach zu Verkostungen und Veranstaltungen einzuladen und sie davon zu überzeugen, über Ihr Restaurant in den sozialen Medien zu posten. Denken Sie daran, dass der Name Ihres Restaurants in dem Post erwähnt werden sollte.

2. Überlegen Sie sich eine Challenge

Challenges sind eine großartige Möglichkeit um Aufsehen zu erregen und neue Kunden in Ihr Restaurant zu locken.

Die Prämisse einer Challenge ist einfach: Erstellen Sie ein monströs aussehendes Gericht, fordern Sie ein Gast (oder eine Gruppe von Gästen) auf, es innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zu essen und lassen Sie sich eine Auszeichnung oder einen Anreiz für Gäste einfallen, die diese Challenge erfolgreich absolvieren.

Zum Beispiel:

  • Gewinner bekommen das monströse Gericht aufs Haus
  • ein T-Shirt
  • Ein Bild in einer Hall Of Fame
  • Gutscheine

3. Erstellen Sie ein speziell aussehendes Gericht für Instagram

Im Zeitalter der sozialen Medien muss das Essen im Restaurant nicht nur gut schmecken, sondern auch gut aussieht. Je „Foodporn-würdiger“ oder instagrammfähiger Ihre Gerichte sind, desto mehr Aufmerksamkeit erhalten Sie in den sozialen Medien.

Was macht ein Gericht zum “food-porn”? Hier sind einige Eigenschaften:

  • Bunte Gerichte werden in den sozialen Medien allgemein gut ankommen. Denken Sie an Regenbogenkuchen, Galaxykuchen und rosa Milchshakes.
  • Je mehr Käse sich in Ihrem Gericht befindet, desto instagrammfähiger ist er. Bonuspunkte, wenn es weich und zerschmolzen ist.
  • Je übertriebener Ihr Gericht aussieht, desto instagrammfähiger ist es. Ein Burger mit zwei Pattys ist nichts besonderes aber ein Burger mit sechs Pattys sieht man nicht jeden Tag
  • Wenn Ihr Gericht ein Show Element hat, kommt das auch immer sehr gut bei Gästen an. Zum Beispiel hat das Flambieren eines Gerichts vor den Gästen immer einen gewissen „Wow“ -Faktor.

4. Kunden dazu anregen Ihre Website zu bewerten

Die Zahlen lügen nicht: 93% der Kunden vertrauen auf Online-Bewertungen, um heraus zu finden ob ein Lokal gut oder schlecht ist. Laut 87% der Gäste, muss ein Unternehmen Mindestens eine Bewertung von drei (von fünf) Sternen haben, um überhaupt als Option in Erwägung gezogen zu werden.

Wenn Sie noch keine Bewertungsstrategie haben, ist es jetzt an der Zeit sich eine zu überlegen. Sie können es einfach halten und eine Broschüre an jeden Tisch legen, um Kunden darüber zu informieren, dass sie ein kostenloses Dessert oder 10% Rabatt auf ihre nächste Rechnung erhalten können, wenn sie Ihnen eine Bewertung auf Facebook, Yelp oder Google hinterlassen.

Vergessen Sie auf keinen Fall Ihre Bewertungen regelmäßig zu überprüfen und Ihre unzufriedenen Kunden zu besänftigen.

5. Organisieren Sie eine Schulung, einen Workshop oder eine Veranstaltung

Eine weitere Marketingstrategie, mit der Sie Ihr Restaurant bekannter machen können sind Schulungen, Workshops oder Veranstaltungen, um mehr Menschen dazu zu bringen Ihr Lokal zu besuchen.

Einige Events die Sie Organisieren könnten sind Beispielsweise:

  • Weinkostungs-Schulung
  • Wein & Käse Nacht
  • Kaffee-Kostung
  • Cocktail-Workshop
  • Einführung in die Whisky-Meisterklasse
  • Grundkurs Barista
  • Kombucha-Kurs
  • Backkurs für Eltern und Kinder
  • Kochkurs für Eltern und Kinder

Veröffentlichen Sie alle Ihre Pläne Online, indem Sie ein Facebook-Event erstellen, und in Ihren anderen Social-Media-Kanälen teilen.

Um Ihre Reichweite zu maximieren, sollten Sie auch Ihre Freunde, Familie und Kollegen dazu animieren, die Beiträge auf ihren eigenen Sozialen Netzwerken zu teilen.

6. Lassen sie Ihre Gäste hiner die Kulissen blicken

Für den Laien ist es etwas ziemlich besonderes, die Abläufe in einem Restaurant live sehen zu dürfen. Um dies zu Ihrem Vorteil zu nutzen, können Sie Ihren Gästen einen Einblick in den täglichen Betrieb Ihres Restaurants in Videoform geben.

  • Zeigen Sie ihnen wie Ihre beliebtesten Gerichte zubereitet werden.
  • Lassen Sie Ihre Köche Tipps und Tricks teilen
  • Bitten Sie Ihre Follower, Fragen zu Ihrem Restaurant zu stellen und beantworten Sie diese
  • Interviewen Sie die verschiedenen Mitglieder Ihres Teams

Sie können einen YouTube-Kanal starten oder Ihre Inhalte einfach über Facebook Live oder Instagram mit Ihren Followern teilen. Wir empfehlen Ihnen mit einigen Kanälen und Formaten zu experimentieren um herauszufinden, welche für Sie am besten geeignet ist.

Falls Sie sich in Sachen Videodreh und Streaming-Plattformen nicht auskennen, sollten Sie sich professionelle Helfer an Bord holen die Ihr Unternehmen perfekt in Szene setzen.

5 Schritte um Ihre Ideen in einen Marketingplan umzuwandeln

Nachdem Sie all diese Marketing-Ideen gelesen haben, können Sie diese jetzt in einen vollwertigen Marketingplan umwandeln.

Schritt 1: Setzen Sie sich Ziele.

Das übergeordnete Ziel ist natürlich mehr Kunden in Ihr Restaurant zu locken aber überlegen Sie genau, wie Sie das letztendlich erreichen möchten.

Wenn Sie Social Media vernachlässigt haben, sollten Sie möglicherweise Social Media verwenden um mehr Kunden zu generieren. Wenn Sie ständig neue Kunden gewinnen, diese Kunden jedoch normalerweise nicht wiederkommen, ist es sinnvoll an der Kundenbindung zu arbeiten.

Versuchen Sie nach Möglichkeit jedes Ziel zu quantifizieren und in einen bestimmten Zeitrahmen zu setzen. Hier ein Beispiel:

  • Sagen sie NICHT: Ich möchte die Anzahl der Kunden erhöhen, die ich über soziale Medien erhalte.
  • Sagen Sie: Ich möchte die Kunden, die ich über soziale Medien gewinne, innerhalb der nächsten drei Monate um 50% steigern.

Schritt 2: Seien sie Online präsent

Nachdem Sie Ihre Marketingziele festgelegt haben, können Sie eine digitale Präsenz aufbauen. Wir haben die nötigen Schritte nochmal für Sie zusammengefasst:

  • Lassen Sie sich bei Google My Business-Eintragen
  • Lassen Sie sich auf Bewertungsseiten wie Yelp eintragen
  • Optimieren Sie Ihre Website
  • Erstellen Sie Ihre Social Media-Profile

Ja, es nimmt einige Zeit in Anspruch, diese Dinge richtig einzurichten. Nachdem Sie jedes diesen Punkte eingerichtet haben, ist die größte Arbeit getan. Sie müssen sich zwar immer noch regelmäßig einchecken und auf Bewertungen Antworten, dies kostet jedoch nicht zu viel Zeit.

Schritt 3: Überlegen Sie sich eine Marketingstrategie für soziale Medien.

Bei sozialen Medien reicht es nicht aus eine leere Seite zu haben, auf der lediglich die Informationen Ihres Restaurants aufgelistet sind. Sie sollten auch regelmäßig posten.

Pro-Tipp: Sie fragen sich, was Sie am besten posten können um viele Aufrufe und Engagement zu erhalten? Lassen Sie sich von den Posts anderer erfolgreicher Restaurants im Ausland inspirieren!

Schritt 4: Planen Sie Ihre Marketingkampagnen für den Rest des Jahres durch.

Planen Sie Ihre Social-Media-Posts und die Marketingkampagnen, die Sie für den Rest des Jahres durchführen möchten. Hier empfehlen wir eine Mischung aus „Standard“ -Kampagnen, die an Feiertage gebunden sind und kreativeren Marketingkampagnen, mit denen Sie experimentieren möchten.

Wenn Sie mit einem Team zusammenarbeiten und ein Projektmanagement-Tool benötigen, können wir Trello empfehlen. Sie müssen nichts herunterladen, es ist einfach zu bedienen und kostenlos.

Schritt 5: Bewerten Sie die Effektivität Ihres Marketings.

Der letzte Schritt besteht darin, Ihren Marketingplan auszuführen und die Effektivität zu bewerten.

Vergleichen Sie Ihre Ergebnisse zunächst mit den Marketingzielen, die Sie in Schritt 1 festgelegt haben. Wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben, ein großes Lob an Sie. Wenn nicht, sehen Sie sich Ihre Marketingkennzahlen an und versuchen Sie herauszufinden, warum Sie gescheitert sind. Haben Ihre Posts zu wenig Leute erreicht? Wurden Ihre Kampagne einfach geteilt, ohne das daran teilgenommen wurde? Sobald Sie ungefähr wissen was schief gelaufen ist, können Sie Ihre Kampagnenstrategie optimieren und es erneut versuchen.

Berechnen Sie außerdem den ROI (“Return Of Investment” bzw. Rentabilität) Ihrer Marketingkampagne, um herauszufinden ob sich Ihre Bemühungen positiv auf Ihre Gewinne ausgewirkt haben. Eine einfache Formel die Sie verwenden könne ist:

ROI = Nettogewinn / Gesamtinvestition x 100

Angenommen, Sie haben im April eine Challenge durchgeführt, und Ihre Ausgaben und Einnahmen sind wie folgt:

Gäste die an der Kampagne teilgenommen haben = 52 (50 Niederlagen, 2 Siege)

Durchschnittlicher Bestellwert pro Abendessen = 50 €

Ausgaben: 300 € für Werbematerial + 500 € für die Preise + 15 € für Lebensmittelkosten für jeden erfolgreichen Teilnehmer.

Gesamtkosten = 830 €

Gesamtumsatz = 50 x 50 € = 2.500 €

Gewinn = 2.500 € – 830 € = 1.670 €

ROI = 1.670 € / 830 € x 100% = 201%

Nach dieser Berechnung hätten Sie mit Ihrer Essens-Challenge einen ROI von 201% erzielt – gar nicht mal so schlecht! Vielleicht können Sie dies in Ihrer langfristigen Restaurant-Marketingstrategie nutzen und sich alle 3 Monate neue Herausforderungen ausdenken.

Ein Fazit zum Restaurantmarketing

Geben Sie sich einen Klaps auf den Rücken, Sie haben es bis zum Ende dieser Anleitung geschafft! Sie sind jetzt ein inoffizieller Experte für Restaurantmarketing und sollten all Ihr Wissen sofort in die Tat umsetzen, um mehr Kundschaft in Ihr Restaurant zu bringen.

Kategorien

Was ist White Label Dropshipping und lohnt es sich in 2022?

Was ist White Label Dropshipping und lohnt es sich in 2022?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping in der Schweiz – Anleitung, Lieferanten und FAQDie 20 besten White Label Produkte & Produktrecherche TippsDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Dieser Beitrag ist ein vollständiger...

Dropshipping Erfahrungsberichte von erfolgreichen Shops

Dropshipping Erfahrungsberichte von erfolgreichen Shops

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 67 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie meisten Dropshipping Anfänger sind emotional. Sie sind...

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping auf Amazon - Schritt für Schritt AnleitungDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping kann eine großartige Möglichkeit...

Dropshipping auf Amazon – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Amazon – Schritt für Schritt Anleitung

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileWas ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt AnleitungDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingMöchten Sie Produkte auf Amazon verkaufen, haben aber...

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2022 damit an?

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Dropshipping auf Instagram einfach erklärt – In 5 SchrittenWenn du auf der Suche nach einer...

Dropshipping Kosten – Wie viel Geld brauchst du wirklich?

Dropshipping Kosten – Wie viel Geld brauchst du wirklich?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDropshipping ohne Startkapital in 2022 - ist das möglich?Dropshipping auf Amazon - Tipps für HändlerLohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDu hast Interesse an Dropshipping und fragst dich, wie viel es...

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping

25 Dropshipping Produktideen für den deutschen Markt in 2022Die 29 besten AlieExpress Dropshipping Alternativen in 2022Dropshipping Kosten - Wie viel Geld brauchst du wirklich?8 Gründe warum sich Dropshipping in Deutschland 2022 lohntDas Dropshipping-Geschäftsmodell...

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und Nachteile

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und Nachteile

Die 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping Kosten - Wie viel Geld brauchst du wirklich?8 Gründe warum sich Dropshipping in Deutschland 2022 lohntDie 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingWas ist Dropshipping? Dropshipping ist...

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien für Dropshipping

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien für Dropshipping

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Dropshipping in Österreich – Anleitung, Lieferanten und FAQDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Du weißt nicht welche Nische bzw. Produktkategorie du...

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 2022Dropshipping Erfahrungen – Echte Praxistipps für den ErfolgLohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDropshipping ist eines der beliebtesten...

Die 10 besten Möbel und Dekoartikel fürs Dropshipping

Die 10 besten Möbel und Dekoartikel fürs Dropshipping

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 10 besten Produktkategorien fürs DropshippingDropshipping in Österreich – Anleitung, Lieferanten und FAQDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Vom Hängesessel bis zum Kindertisch gibt es...

Dropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?

Dropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileHöchstwahrscheinlich hasts du diesen Artikel gefunden, weil...

8 Gründe warum sich Dropshipping in Deutschland 2022 lohnt

8 Gründe warum sich Dropshipping in Deutschland 2022 lohnt

Lohnt sich Dropshipping in 2022? Vor- und NachteileDie 70 besten Dropshipping Anbieter – Kostenlose Liste 202225 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2022Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingAufgrund des starken Anstiegs des Dropshipping-Trends in...

Die 10 besten Küchenprodukte fürs Dropshipping in 2022

Die 10 besten Küchenprodukte fürs Dropshipping in 2022

Die 100 besten Produkte und Nischen fürs DropshippingDie 10 besten Nischen und Produktkategorien fürs DropshippingDropshipping in Österreich – Anleitung, Lieferanten und FAQDropshipping ohne Startkapital in 2022 – ist das möglich?Es gibt bei der Suche nach guten...

Die beste Uhrzeit um auf Sozialen Medien zu posten

Die beste Uhrzeit um auf Sozialen Medien zu posten

Wann sollte man am besten auf Social Media Kanälen Posten? Social Media ist eine der besten Möglichkeiten, um Ihre Marke und relevante Infos zu verbreiten. Es reicht jedoch nicht aus, Inhalte zu willkürlichen Uhrzeiten in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Einige...

Shopify – Funktionen, Vor- und Nachteile

Shopify – Funktionen, Vor- und Nachteile

Was ist Shopify? Shopify ist eine E-Commerce-Plattform, die so einfach einzurichten ist, dass Sie noch heute einen Online-Shop eröffnen können. Dazu müssen Sie nur ein Design auswählen, Informationen anpassen, Produkte hinzufügen, Zahlungsoptionen angeben und dann...

Was ist Affiliate Marketing? Tipps und Tricks

Was ist Affiliate Marketing? Tipps und Tricks

Warum Affiliate Marketing? Viele Menschen würden gerne Online nebenbei zusätzlich Geld verdienen, um ihr reguläres Einkommen aufzustocken oder sogar Hauptberuflich ein richtiges Online-Geschäft starten. Obwohl es im Internet viele Möglichkeiten gibt Geld zu verdienen,...

Wie funktioniert Blog-Marketing?

Wie funktioniert Blog-Marketing?

Was ist Blog-Marketing? Blog-Marketing ist ein Werbeinstrument, um die Zielgruppen Ihres Unternehmens mithilfe eines Blogs zu erreichen. Ursprünglich hatten Unternehmen ein Blog, welches von ihren Websites getrennt war. Heutzutage kann man jedoch beides problemlos...

Die besten Online Shop Systeme im Vergleich 2020

Die besten Online Shop Systeme im Vergleich 2020

Online Shop Kosten Wenn Sie Ihren Online Shop von einer professionellen Agentur erstellen lassen möchten, sollten Sie sich die Zeit nehmen den richtigen Partner suchen, da es bei Onlineshops oft um längerfristigere Projekte geht. Ein Online Shop Projekt kann in der...

Warum die meisten Marketing-Kampagnen scheitern

Warum die meisten Marketing-Kampagnen scheitern

Im Laufe der Jahre hatten wir die Möglichkeit mit Unternehmen aller Art zusammenzuarbeiten - vom Start-up bis zum Internationalen Konzern. Der Grund warum uns diese Firmen aufsuchen ist meisten, dass ihre internen Marketingkampagnen katastrophal fehlgeschlagen sind....

Wie viel kostet ein Onlineshop in 2020?

Wie viel kostet ein Onlineshop in 2020?

Onlineshop kosten Bei der Zusammenarbeit mit einer Agentur ist es wichtig, den richtigen Partner zu wählen, da es bei Onlineshops oft um längerfristigere Projekte geht. Je nach Projektumfang und Shop-System, kann ein professioneller Onlineshop 4.500€ - 8.000€ kosten....